+F Datenschutz

Allgemeines

Ganz neu im URMI-Programm haben wir das Thema Datenschutz aufgenommen. Es ist aktueller denn je und wird tagtäglich in den Medien diskutiert. Das zeigt natürlich auch die Brisanz und zugleich die Wichtigkeit dieses Themas.

Natürlich fragen sich jetzt einige was eine Arztpraxis mit dem Thema Datenschutz zu tun hat. Die Antwort ist ganz einfach – jegliche Information und Kenntnis über einen Patienten sind sensible Daten bzw. persönliche Daten und müssen besonders geschützt werden. Abgesehen vom Schutz vor Dritten von außen muss die Praxis auch dokumentieren, welche Daten zu welchen Zwecken in der Praxis genutzt werden und zudem sicherstellen, dass der Patient über jegliche Datennutzung informiert ist.

DIAG WISS möchte hier Hilfestellung geben in Form von Informationen und Wissensaneignung, die dann einen professionellen Umgang mit sensiblen Patientendaten nach sich zieht, sowie mit ganz praktischen Dokumenten wie z.B. Unterlagen oder anderen Materialien zum Thema Datenschutz.

Feste Leistungen

    • Datenschutzfolgeabschätzung: Eine Datenschutzfolgeabschätzung muss beim Einsatz von Computersystemen erfolgen, wenn Risiken für Rechte und Freiheiten für betroffene Personen drohen. Jede Einrichtung mit einem Computersystem ist dazu verpflichtet eine solche Datenschutzfolgeabschätzung zu erstellen. Darin wird der Datenschutz der Einrichtung erläutert. Eine solche Datenschutzfolgeabschätzung muss auch immer individuell erstellt werden und kann nicht allgemein irgendwo erworben werden. DIAG WISS kann eine solche Datenschutzfolgeabschätzung für Ihre Praxis zur Verfügung stellen.
    • Beratung per Mail oder Telefon: Im Bereich Datenschutz gibt es immer viele Fragen, gerade weil das Thema sehr neu ist und noch wenige Erfahrungswerte bestehen. DIAG WISS kann bei Fragen rund um das Thema Datenschutz helfen und z.B. Auskunft darüber erteilen, wie bei bestimmten Vorgängen zu verfahren ist oder welche Risiken drohen bzw. abgewendet werden können. o Erstellen von Materialien DIAG WISS kann für Ihre Praxis nötige Aushänge individuell erstellen. Auch Einwilligungserklärungen für Patienten können bei uns erfragt werden.Weiterhin werden künftig noch weitere Leistungen zum Datenschutz-Modul hinzukommen:
    • Rundmails: Da das Thema Datenschutz sehr neu ist, besteht hier ein erhöhter Bedarf an Know-how, die wir in Form von Rundmails weitergeben möchten. Wir möchten in regelmäßigen Abständen Wissenswertes in Form von Rundmails weitergeben und so auch die Angst vor dem Thema nehmen. Auch praktische Hilfen sollen mit den Rundmails angeboten werden, z.B. in Form von Anleitungen zur Erstellung von Materialien für die Praxis oder wie man mit Patientendaten umgeht.
    • DIAG WISS als Datenschutzbeauftragter: Jede Praxis ab 10 Personen benötigt an sich einen Datenschutzbeauftragten, denn in jeder Praxis wird mit sensiblen Patientendaten umgegangen. Der Datenschutzbeauftragte benötigt keine besondere Aus-, Fort- oder Weiterbildung, er sollte aber über entsprechende Kenntnisse verfügen. Der Datenschutzbeauftragte ist sowohl Ansprechpartner für die Einrichtung (die Praxis) als auch für die Betroffenen (Patienten). Der Datenschutzbeauftragte muss an die Behörde gemeldet werden und muss auch Meldung erstatten, wenn es Verstöße im Bereich Datenschutz gab. Wir arbeiten daran, dass DIAG WISS als Datenschutzbeauftragter von Praxen genannt werden kann.

Variable Leistungen

  • Einarbeitung von Datenschutzverantwortlichen: Wir bieten an, dass Datenschutzverantwortliche einer Praxis eingearbeitet werden. Entsprechende Materialien und Hilfsmittel zum Thema Datenschutz und Datenschutzbeauftragtenfunktion können zur Verfügung gestellt werden. Auch bei Fragen zu diesem Thema sind wir jederzeit da.

Weitere Möglichkeiten des Moduls

Das Datenschutzmodel eignet sich besonders in Verbindung mit dem QualitätsmanagementModul, denn der Datenschutz ist auch ein Teil des QM-Systems.

Hier finden Sie die Anmeldung zu unserem URMI-Service.